Hunke Juwelier und Optik

Ludwigsburg, Germany, 2017
  • Client

    Hunke GmbH, Ludwigsburg

  • Brief

    interior retail lighting design

  • Area

    765 m²

  • Architekten / Architects

    BPP, Gerlingen

  • Interior architects

    Ippolito Fleitz Group GmbH, Stuttgart

  • Photography

    Zooey Braun, Stuttgart

Awards

  • IF Design Award 2018

    Interior Architecture - Shop
    Munich, 2018

  • Best of Year Award / Interior Design 2017

    Honoree: Small retail
    New York City, 2017

DE

Hunke Juwelier und Optik

Hunke Juwelier und Optik ist ein traditionsreiches Familienunternehmen in Ludwigsburg bei Stuttgart. Gelegen im Zentrum einer der berühmtesten Barockstädte Europas, planten die Inhaber, das historische Stadthaus, welches ihr bisheriges Ladengeschäft beherbergte, mit einem neu geplanten, benachbarten Eckhaus zu verbinden.

Das Ziel von Architektur und Innenarchitektur war daher die Schaffung einer spannungsvollen Symbiose aus Alt und Neu - unter der Verwendung von hochwertigen Materialien. Die Lichtgestaltung unterstützt und schärft diesen Ansatz.

Die Allgemeinbeleuchtung im Bereich Juwelier erzeugen großen Lichtdeckenfelder, die in eine aufwändig ausgeformte Trockenbaukonstruktion integriert wurden. Begleitet werden diese von Kugelleuchten, die gezielt angeordnet wurden und dennoch frei verteilt wirken. Sie sorgen für die Aufhellung des Gesichts beim Anprobieren der Schmuckstücke. Das druckvolle, brillante Produktlicht für die Beraterplätze erzeugen schwenkbare Einbaudownlights mit funkelnden Reflektoren aus dichroitischem Glas, die ebenfalls in ein gesondert angefertigtes Trockenbau-Deckenelement eingesetzt wurden.

Die Vitrinenbeleuchtung arbeitet mit zwei sich überlagernden Prinzipien: Die Rückwand wird von oben nach unten aufgehellt und im vorderen Bereich setzen kleine, ausrichtbare Strahler mit unterschiedlichen Ausstrahlungswinkeln und Lichtfarben die Highlights auf die Produkte.

Zwischen Schaufenstern und Innenraum sorgt eine durchdachte Filterschicht für einen spannenden Innen-Außenbezug: unterstützt durch eine Bodenlichtlinie sorgen mit einem Verlauf bedruckte Glasflächen sowohl für Transluzenz als auch für Sichtschutz.

Das eigentliche Zentrum des Juwelierladens bildet der zweigeschossige Bereich im historischen Gebäudeteil. Er wird dominiert von einem großen, kreisrunden Deckenrücksprung, aus dessen vergoldeter Oberfläche ein Bündel von 40 frei angeordneten Glasleuchten abgependelt wurde.

Im Optikbereich sorgt ein sorgfältig platziertes System aus schmalen, schwarzen Deckenkanälen mit Stromschienen für eine optimale Flexibilität bezüglich der unterschiedlichen Beleuchtungsanforderungen. Eine Kombination aus blendungsbegrenzten Downlights (Verkehrswege), Wandflutern (Wandauslagen) und lichtstarken, linearen Leuchten (Beratungstische) sorgt in Kombination mit ausrichtbaren Strahlern (Regale und Tische) für eine harmonische, blendungsbegrenzte Lichtstimmung.

EN

Hunke jewellers and opticians

Hunke jewellers and opticians is a family business with a long and rich tradition in the town of Ludwigsburg, Germany. Situated in the centre of one of Europe’s most renowned baroque cities, the owners planned to fuse the historical, traditional townhouse which hosted their established store with a newly built, neighbouring corner house.

In consequence, the interior design concept was meant to be a one-of-a-kind fusion of past and future elements, using premium materials. The aim of the lighting concept was, to underline and sharpen this approach.

The ambient lighting in the jeweller’s part oft the store is generated by large fields of illuminated ceilings, integrated in an accurately shaped drywall ceiling structure. Random arranged spheres of diffuse glass complete the ambiance and serve as illumination for the facial area. The bright and brilliant product lighting is generated by recessed, adjustable downlights with reflectors made of dichroic glass, again integrated in a custom made drywall ceiling construction.

The showcases are illuminated by a combination of two lighting principles: the back wall is brightened up from top to bottom by a diffuse linear LED-strip, and the products are highlighted by directional miniaturized spotlights with different beam angles and colour temperatures.

An elaborate filter layer behind the shopwindows generates a fascinating link between exterior and interior: a glass pane, printed with a gradient and supported by floor-integrated linear lighting, generates transparence as well as privacy.

The very centre of the store is the two-storey lounge area, situtated in the oldest part of the building. It is dominated by a golden ceiling setback with a bundle of 40 custom made glass pendants in a random arrangement.

In the opticians store, an accurately arranged system of thin black ceiling lines with integrated track lighting provides an optimal flexibility for the different requirements of the illumination. A combination of glare reduced downlights (circulation areas), wallwashers (showcase walls) and powerful linear lighting (consultant tables), accompanied by directional spotlights (shelves and tables) create a well balanced, glare reduced lighting atmosphere.